Zahnimplantate

Zahnimplantate

 

Zahnimplantate sind ein zuverlässiger und dauerhafter Ersatz für fehlende Zähne.

Das Zahnimplantat besteht aus zwei Teilen. Erstens aus einem wurzelförmigen Implantatteil, das in den Kieferknochen eingesetzt wird. Es hat etwa die gleiche Größe, wie eine Zahnwurzel, und es tritt an die Stelle des fehlenden Zahns.

Normalerweise ist eine Einheilphase für den Prozess notwendig, der als Osseointegration bezeichnet wird – während dieser Zeitdauer verwächst der Knochen eng mit dem Implantat, so dass dieses fest verankert wird. Wenn der Eingriffsbereich fest an das Implantat angepasst wird, kann die Einheilphase verkürzt werden.

Der sichtbare Teil des Zahnimplantats ist die Krone. Ein Abutment wird auf das wurzelförmige Implantat geschraubt und die Zahnkrone wird auf diesem platziert.

Wenn der Prozess beendet ist, ist das Endergebnis funktionell, dauerhaft und äußerst ästhetisch.

Falls Ihnen alle Zähne fehlen, dann sind Zahnimplantate bei weitem vorteilhafter, als herausnehmbare Vollprothesen. Herausnehmbare Zahnersätze haben nicht nur eine schlechte Kaueffizienz, sondern sie führen auch zum allmählichen Knochenabbau, dadurch fallen die Gesichtsstrukturen ein und der normale Sitz jeder Art von Zahnersatz wird problematisch.

Falls Ihnen ein oder zwei Zähne fehlen, und die benachbarten Zähne intakt und gesund sind, sind Zahnimplantate eine gut Idee. Sie machen die Platzierung von Zahnkronen in Ungarn auf den benachbarten gesunden Zähnen überflüssig. Falls die fehlenden Zähne weit hinten im Mund liegen, so stehen möglicherweise keine optionellen Stützzähne auf beiden Seiten zur Verfügung. In diesem Falle bedeuten die einzige Lösung Zahnimplantate oder unbequeme herausnehmbare Zahnersätze.

 

Vorteile der Zahnimplantate

  • Zahnimplantate verhalten sich wir natürliche Zähne. Einer der größten Vorteile eines Implantats ist, dass es die komplette Kaukraft wiederherstellt. Man kann mit ihnen völlig normal essen, diese reinigen und Zahnseide verwenden.
  • Zahnimplantate können ein Leben lang halten. Während eine Zahnbrücke nur ung. 10 Jahre lang hält, können Sofortimplantate ein Leben lang halten.
  • Zahnimplantate beugen Knochenschwund vor. Wo sich kein Zahn mehr befindet, schwindet der Kieferknochen im Hohlraum, infolge der fehlenden Stimulation. Falls kein Implantat im ersten Jahr nach dem Verlust des Zahns eingesetzt wird, beträgt das Maß des Knochenverlusts 25 %, und der Knochenschwund geht jedes Jahr weiter.
  • Zahnimplantate halten die Nachbarzähne stabil. Eine Zahnlücke infolge eines fehlenden Zahns kann verursachen, dass Nachbahrzähne schief in Richtung der Zahnlücke verrutschen. Dies verursacht, dass diese aus ihrer eigentlichen Position geraten und den Biss, die Kaufähigkeit und das Aussehen beeinflussen. Es können Beein-trächtigungen entstehen, die später eine Zahnersatzlösung erschweren.
  • Zahnimplantate können Zahnfleischerkrankungen vermeiden. Eine Zahnlücke fungiert sehr oft als Ort für Speisereste und Bakterien und kann daher zu Zahnfleischerkrankungen führen.

C&E Dental die komplett ausgestattete Zahnarztpraxis in Ungarn

Mit unserem CT Scanner, können wir 3D Modelle Ihres Ober- und Unterkiefers noch vor Behandlungsbeginn anfertigen.

Dieser Scan ermöglicht es uns zielgenau den besten Winkel und Ort für das Einsetzen des Implantats zu bestimmten, um hervorragende Ergebnisse zu garantieren.

 

Ursprung des Video: YouTube Kanal von Straumann

Save